Platin Blond / how to dye platinum blonde hair at home

Hello blondes and maybe soon blondes! ☺️ Ich verrate euch heute wie ich meine Haare selbst färbe. Selbstverständlich habe ich diverse Frisörbesuche hinter mir, hasse es aber. Die brennende Blondier-Pampe auf dem Kopf, die Föhnluft die den schier unerträglich beißenden Geruch verteilt, endlose Stunden Zeit die ins Land ziehen wo man zuhause hätte nebenher dies und das erledigen können…. „Entspannen“ tue ich beim Frisör jedenfalls nicht. Und ich muss ehrlich sagen, nach blondieren beim Frisör war mein Haar oft strapazierter als wenn ich es selbst gemacht habe.

Also. Mein Haar ist heute bereits Platinblond. Meine Naturhaarfarbe ist Dunkelblond, dieses typische aschige „Köterblond“, das so viele haben. Natürlich muss ich regelmäßig meinen Ansatz färben, aber auch die vorher dunklere Gesamtfarbe habe ich auf diesem Weg aufgehellt. Wenn ihr euer gesamtes Haar blondieren wollt, gebt keine Haarkur ins Haar und kauft pro Farbe 2 Packungen!



Achtung: je ungewaschener das Haar desto besser, wenn es um Färben oder Blondieren geht. Frisch gewaschenes und womöglich noch heiß gestyltes Haar ist viel zu empfindlich, der schützende Talg ist weg, die Haarstruktur wird geschädigt. Auch wenn es schwer fällt: davor mindestens 3 Tage die Haare nicht waschen!

  • Im ersten Schritt verteile ich immer Haarkur in den Spitzen und Längen, bis ca. 5-10 cm vor dem Bereich, wo ich färben muss. So tue ich erstmal meinen Haaren was Gutes und schütze es vor unnötigem Kontakt mit der Farbe die dann auf meine Hände (in Handschuhen!!!) und auf meinen Kopf kommt.
  • Dann verteile ich die Blondierung „extreme Platinum“ von L’oreal in meinem Haar, je nach Stadt und Drogerie kostet diese zwischen 6€ und 9€. Ich teile meine Haare vorher in Partien ein denn sie sind sehr lang (habe Extensions mit Keratin-Bondings im Haar). Ich gebe im Wechsel bei jedem Ansatzfärben die Blondierung zuerst in den oberen Ansatz oder in die hinteren und unteren, schließlich dauert das ganze ein bisschen und somit variiert die Einwirkzeit, damit gleiche ich leichte Farbunterschiede aus.



  • Das ganze unbedingt!! So lange wie auf der Packung angegeben im Haar lassen, dann gründlich ausspülen und mit der beiliegenden Haarkur pflegen.

  • Eine Woche später geht die ganze Aktion von vorne los, denn ja, da ist noch ein minimaler Gelbstich, den ich nicht haben will.



  • Haarkur in die Längen und Spitzen, Haare abteilen und mit „Préférence“ von L’oreal in der Farbe „10.21 Stockholm PLATINPERLMUTTBLOND“ färben. Diese Farbe ist keine Blondierung! Sie kostet je nach Stadt und Drogerie 5€-7€ Und zieht den Gelbstich vollständig heraus.
  • Wenn ihr nur den Ansatz färbt: nie das restliche Haar auf dem Kopf zusammenbinden, da kommt es mit der Farbe im Ansatz in Kontakt. Besser mit einer Kralle unten locker zusammennehmen.





Am Ende habe ich dann dieses Ergebnis:





Xoxo Kitty

Advertisements